Ecuador plant Anhebung des THC-Grenzwerts auf 1% bei Nutzhanf – Internationale Rechtslage

Die Regierung in Ecuador berät darüber, den THC-Grenzwert für Nutzhanf auf 1% anzuheben. Damit würde das Land an der Westküste Südamerikas dem Beispiel von Uruguay, der Schweiz und Australien folgen. Wie Hemp Today berichtet [1] ist die geplante Anhebung des Grenzwerts Teil der diskutierten Legalisierung von Nutzhanf. Außerdem soll Nutzhanf aus dem Strafregister gestrichen werden. 1% THC beziehen sich dabei auf getrocknetes Pflanzenmaterial. Durch die Reformierung der geltenden Gesetze könnten Nutzhanfpflanzen mit entsprechenden Grenzwerten legal angebaut werden. Die Legalisierung von Nutzhanf in Ecuador ist nicht unumstritten. So seien sich viele Politiker dem wirtschaftlichen Potenzial der Pflanze durchaus bewusst. Trotzdem habe man mit den ökonomischen Interessen konservativer Machthabern zu kämpfen, die sich gegen eine Legalisierung aussprechen. Eine Umfrage unter ecuadorianischen Politikern ergab, dass 83 der anwesenden Mitglieder die Legalisierung von Nutzhanf unterstützen würden, während sich 23 ihrer Stimme enthielten und 20 gegen eine dementsprechende Gesetzesänderung stimmten. Durch die Anhebung des Grenzwerts wäre Ecuador auf globaler Ebene ein Vorreiter. In den meis...

These days, U.S. corn and soybean farmers are beating the pants off past yields. In 2018,

These days, U.S. corn and soybean farmers are beating the pants off past yields. In 2018, the average national 52.1-bushel-per-acre soybean yield shattered previous yield records. Ditto for 2018 corn yields, which USDA tallied at a record average of 178.9 bushels per acre.  For now, anyway. Some see some cracks in the system that threaten long-term productivity and sustainability. “Growing corn and soybeans is a simplified and convenient system,” says Jonathan Lundgren, an agroecologist and CEO of Blue Dasher Farms, Estelline, South Dakota. “But it’s backfiring.” • One half of all topsoil and soil organic matter has vanished since farmers broke the Midwestern prairie in the 1800s.  “If we lose the other half, we are in big trouble,” says Peter Scharf, a University of Missouri soil scientist. “Our biggest challenge now across the U.S. in keeping our soil is soybeans. They’re a great crop, but it’s hard to keep soil in place if tillage or rain removes residue on soybean ground.”  Soil degradation symptoms are often subtle, says Dwayne Beck, who manages the Dakota Lakes Research Farm near Pierre, South Dakota.  “Soils with half the organic matter they used to have do not hold as m...